Atem Meditation

Stelle dich hüftbreit hin. Richte dich auf.

Stell dir dazu vor, dass dich jemand an einem Faden

an deinem Scheitel nach oben zieht und dann wieder los lässt.

 

Deine Füsse sind fest im Boden verankert.

Stell dir vor, es würden Wurzeln daraus tief in den Boden hinein wachsen.

 

Schwinge nun ganz leicht mit dem Einatem mit dem Körper nach vorne.

Die Füssen bleiben am Boden. Das Gewicht liegt auf dem Ballen.

 

Die Augen bleiben offen und sind in die Welt hinaus gerichtet.

 

Mit dem Ausatem schwingt der Körper wieder zurück.

Das Gewicht der Füsse liegt dabei eher auf der Ferse.

 

Dein Fokus richtet sich dabei vom Aussen zu dir und in dein Inneres.

 

Wiederhole die Sequenzen so lange, wie es für dich stimmt oder du Zeit hast.

 

Geniesse die Zeit mit dir.

 

 


 

 

 

Eveline Baumgartner Meier

Arbeits- und Organisationspsychologin FH

Atemtherapeutin i.A.

Schriftpsychologin

 

 

 

PRAXIS Oberhus 3, 6023 Rothenburg

TELEFON 079 271 76 24

EMAIL info@potenziale-erkennen.com